40 Jahre gestickte Bildteppiche

Seit dem 9. Februar 2020 werden im Zeughaus Teufen für die Dauer von einem Jahr etliche meiner Werke in wechselnden Kombinationen augestellt.
Zentrales Werk für die gesamte Dauer der Austellung
an der „Stirnwand“ bildet  der Bildteppich Mare Nostrum von 2016/17.
Zu Beginn – passend zur Jahreszeit – begleitet vom Bildteppich Printemps von 1960/61. Ab Ende Juni (oder nach aktueller Lage etwas später) soll das Werk Su e Giù e Su (Auf und Ab) aus dem Jahr 1987 folgen. Mitte August wird dieses Werk durch den Teppich Bruciato – ein Sinnbild für die heißen sizilianischen Sommer – abgelöst.
Zum Abschluss folgen gestickte Bilder der Reihe Zwischen Himmel und Erde der Jahre 2017 bis 2020.

Den Hintergrundartikel „Teppiche, die Geschichten erzählen“ von Claudio Weber (Appenzeller Zeitung) finden Sie auf der Seite des Zeughauses Teufen.
Auf arttv.ch – ‚das Kulturfernsehen im Netz‘ gibt es einen Videobeitrag inklusive Interviews zur Vernissage.